Für das Spiel gegen die Zweitvertretung der TTG Netphen hatte man sich im Vorfeld einiges vorgenommen. Dementsprechend kann man nicht zufrieden mit dem Ergebnis sein. Dennoch war auch in diesem Spiel wieder mehr drinals am Ende als Resultat herausgekommen ist. Man startete äußerst schlecht in die Partie und lag nach den Eingangsdoppeln mit 0:3 hinten. So lief man die gesamte Spielzeit hinterher und zwei äußerst knappe Niederlagen des Neuenrader mittleren Paarkreuzes besiegelte schließlich die Niederlage. So stand am Ende ein 4:9 als Resultat fest.

Nächste Woche gastiert man beim haushohen Favoriten TTC Altena 2, danach geht es nach den Herbstferien mit richtungsweisenden Partien in den November. Dann warten zwei ganz wichtige Heimspiele gegen die direkten Konkurrenten im Kampf um den Klassenerhalt. Die Neuenrader empfangen dann die Mannschaften der SG Vorhalle Polizei Hagen sowie die Erstvertretung des StR Altena.